Detail

  • ficon
  • Aktuelles
  • Nachhaltiger Dividendenfonds von ficon wieder mit Quartalsausschüttung

Nachhaltiger Dividendenfonds von ficon wieder mit Quartalsausschüttung

Nachhaltiger Dividendenfonds von ficon wieder mit Quartalsausschüttung

Die Düsseldorfer ficon Vermögensmanagement zahlt den Anlegern des nachhaltigen Dividendenfonds „ficon Green Dividends“ auch fürs dritte Quartal eine Ausschüttung in Höhe von 15 Cent pro Anteil.

Die vergangenen Monate waren für ausschüttungsorientierte Investoren eher unerfreulich. Denn durch den realwirtschaftlichen Kollaps und den Erwartungen einer schweren Rezession in Folge der Covid-19-Pandemie haben viele Unternehmen sich dazu entschieden, ihre Dividendenzahlungen zumindest in dieser Saison deutlich zu kürzen oder sogar ganz auszusetzen. Und: Die Durststrecke bei den Dividenden wird für viele Aktionäre europäischer Unternehmen nach Einschätzung der DZ Bank auch in den nächsten Jahren anhalten. „Es ist wahrscheinlich, dass das Ausschüttungsniveau in Europa frühestens 2022 wieder das Niveau von 2019 erreicht”, sagt Analyst Michael Bissinger mit Blick auf die 600 Unternehmen im europäischen Aktienindex Stoxx. Einer aktuellen Analyse zufolge fallen die Gewinnausschüttungen in Europa im von der Corona-Krise geprägten aktuellen Jahr insgesamt um 25 bis 30 Prozent niedriger aus als vor Jahresfrist.

„Die Unternehmen machen ihre Ausschüttungen natürlich von den wirtschaftlichen Prognosen abhängig. Und die sehen zumindest für dieses Jahr in der Gesamtwirtschaft eher schwer prognostizierbar aus. Eine umfassende Erholung wird voraussichtlich erst tief im kommenden Jahr stattfinden“, kommentiert Dyrk Vieten, Sprecher der Geschäftsführer des Düsseldorfer Vermögensverwalters ficon Vermögensmanagement. Viele Unternehmen seien vor dem aktuellen Hintergrund gezwungen, „auf Sicht“ zu fahren, um die Liquidität in den Unternehmen zu stärken.

Nichtsdestotrotz hat der nachhaltige Dividendenfonds „ficon Green Dividends“ (ISIN: DE000A2PRZW7, WKN: A2PRZW) Erträge fürs dritte Quartal ausgeschüttet, Fondsinvestoren erhalten von 15 Cent pro Anteil. Dies entspricht einer Quartalsausschüttung von etwa 0,5 Prozent. Auf diese Weise will ficon Vermögensmanagement sicherstellen, dass Anleger ihre geplanten Einkünfte aus dem Fondsinvestment erhalten, und nachweisen, dass die nachhaltige Dividendenstrategie trotz der Corona-bedingten Einschränkungen tragfähig ist. „Die Streichung vieler Dividenden verkompliziert natürlich aktuell die Ausschüttungsorientierung vieler Dividendenfonds. Das ist problematisch für Investoren, die die Erträge natürlich oftmals einkalkuliert haben. Diesem Wunsch wollen wir durch unsere Ausschüttungspolitik entsprechen, um Anlegern des ‚ficon Green Dividends‘ Einkünfte auch in einer komplizierten Phase zu ermöglichen.“

Dyrk Vieten weist darauf hin, dass das Portfoliomanagement ein gutes Händchen bei der Auswahl der alliierten Unternehmen erwiesen hat. Zwar würden Dividendenstrategien im Markt nach wie vor noch mit viel Skepsis betrachtet, da viele Marktteilnehmer im Jahresverlauf immer noch weitere Dividendenkürzungen erwarten. „Aus unserer Sicht hat sich diese Sorge indes wieder abgeschwächt, da die abgelaufene Halbjahresberichtsaison eher positive Signale in dieser Richtung ausgesendet hat. So hat in unserem Portfolio aktuell kein weiteres Unternehmen angekündigt oder angedeutet, eine Dividendenpause einlegen zu müssen.“

Zumal das ficon-Portfoliomanagement durch eine spezifische Titelselektion mit dem Fokus auf stabile und nachvollziehbare Fundamentaldaten nachhaltige Ergebnisse erreichen wolle. Es sei sehr wichtig, dass Unternehmen sich für die Dividendenzahlungen nicht auch noch verschuldeten oder Reserven auflösten. Nur so könne man eine hohe Substanz und Solidität bei den Portfoliotiteln erreichen. Dyrk Vieten sagt: „Wir glauben, dass in Zukunft sowohl die Nachhaltigkeit als auch die Aufholung der klassischen Geschäftsmodelle, insbesondere der frühzyklischen Branchen, fortsetzen wird, was unserem Portfolio dann einen überproportionalen Auftrieb geben wird. Wir werden in unserer Portfoliosteuerung weiterhin auf eine herausragende ESG-Qualität, auf sehr gute Bilanzqualitäten und auf die aktive Mitgestaltung von säkularen Trends achten.“

Pressekontakt
Dr. Patrick Peters
Klare Botschaften – Beratung für Unternehmenskommunikation, Strategie und Redaktion
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach
Telefon 02166 / 258 28 17
Mobil 0170 / 52 00 599
E-Mail info@pp-text.de
Internet www.pp-text.de

Über ficon Vermögensmanagement
Die ficon Vermögensmanagement GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist eine 1990 gegründete und weiterhin inhabergeführte unabhängige Vermögensverwaltung, die sich auf individuelle Finanzmanagement-Strategien für anspruchsvolle Privatkunden und semi-institutionelle Mandanten spezialisiert hat. Zu den umfassenden Vermögensverwaltungsdienstleistungen gehören professionelle Vermögensanalysen, das Management individueller Finanzportfolios und Fondsstrategien, die ohne Produktzwänge und Interessenskonflikte umgesetzt werden. Im Sinne der seit der Gründung von ficon im Jahre 1990 konsequent weiterentwickelten Strategie konzentrieren sich die Portfoliomanager vornehmlich auf direkte Anlagen und Einzeltitel mit Fokus auf deutsche und europäische Unternehmen einerseits und auf internationale Dividendenaktien anderseits. Im Fokus steht die Ausschüttungs- und Ertragsoptimierung der Portfolios der Mandanten nach deren jeweiligen Vorgaben unter strikter Einhaltung etablierter Risikomanagement-Methoden. Neben dem Anlagen- und Wertpapiermanagement zählen auch Nachfolgeregelungen, Financial Planning (strategische Vermögensplanung) und Stiftungen zum Leistungsportfolio der ficon. Die ficon ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassener und beaufsichtigter Finanzdienstleister und Mitglied im Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.V. (VuV), dessen Ehrenkodex sich das Unternehmen streng verpflichtet hat. Weitere Informationen unter www.ficon.de

Zurück